eBook_GU_UnternehmensPraesi_A6_AK_Seite_01

golf-unique.com

unique as you

golf-unique

Von der Idee zum Go-Live

Vision und Mission
Geschäftsmodell
ONE-STOP Solution

Der Golfsport steckt in einem Wandlungsprozess

In der heutigen Zeit ist es der Golfsport mit diversen Herausforderungen konfrontiert.

Ein hohes Durchschnittsalter bei den Vereinsmitgliedern, sowie fehlender Nachwuchs von jungen Spielern, aber auch das immer noch in der Gesellschaft verankerte „Snob Image“ führen zu erhöhten Rentabilitätsproblemen bei den Golfclubs.

Verstärkt wird die Situation noch durch die Möglichkeit im Rahmen einer Fernmitgliedschaft eine für Golfspieler kostengünstige Fernmitgliedschaft abzuschließen. Für die jeweiligen Golfclubbetreiber bedeutet dies, dass sie mit geringeren Einnahmen in Bereich der Mitgliedschaftsbeiträge rechnen müssen.

Der Trend im Markt über eine kostengünstige Fernmitgliedschaft Golf spielen zu können ist nahezu ungebrochen. Im Vergleich zu einer Mitgliedschaft in einem Golfclub ist neben den deutlich geringeren jährlichen Kosten die Flexibilität andere oder mehrere Plätze spielen zu können ausschlaggebend für diesen Trend.

Rentabilität benötigt Greenfee-Erlöse

Um einen Golfplatz rentabel betreiben zu können, reicht es heute in den meisten Fällen nicht mehr aus, sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge zu finanzieren. Hieraus resultiert eine gewisse Abhängigkeit der Clubs von den Greenfeespielern.

Wichtig für den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg einer Golfanlage ist es daher möglichst viele Greenfee`s im Laufe des Jahres zu verkaufen, um einerseits die Gesamtrentabilität des Clubs zu erhöhen und andererseits nicht Gefahr laufen zu müssen die Mitgliedsbeiträge entsprechend anzupassen und dadurch eventuell weitere Mitglieder an Fernmitgliedschaftsclubs zu verlieren.

Aktuelles Marketing
eingeschränkte Möglichkeiten und nicht mehr zeitgemäß

Die Marketingmöglichkeiten einer Golfanlage sind in der Regel, aufgrund von angespannten Budgets stark eingeschränkt. Sonderaktionen, um auf das jeweilige Angebot aufmerksam zu machen, werden in der Regel nur im Rahmen der „Mund zu Mund Propaganda“ unter den jeweiligen Spielern verkündet.

Überregionale Marketingversuche, wie Schalten von Anzeigen bzw. Teilnahme an Couponheften sind nicht mehr zeitgemäß und extrem ineffektiv, da die Verwaltung und das Buchen der jeweiligen Leistung sowohl für den Golfspieler als auch für den Club bürokratisch und die Inanspruchnahme der jeweiligen für den Club nicht planbar ist.

Diese Form des Marketings ist nur schwer messbar und kontrollierbar.

Hinzu kommt, dass viele Golfplatzbetreiber nur sehr eingeschränkt auf ihrer Homepage mit diesen Aktionen präsent sind.

Es besteht bei diesen System auch die Gefahr, dass der Kunde nicht zu der gebuchten Zeit erscheint, die Tee Time ist für den Club verloren, da sie weder anderweitig kurzfristig besetzt werden kann, noch Erlöse für den Club generiert werden können. Auf Jahressicht können dem Club so erhebliche Einnahmen entgehen, die in weiterer Folge die finanzielle Planung für die Folgejahre erschweren.

Online Buchungen steckt noch in den Kinderschuhen

Der gesellschaftliche Trend im Golfsport Buchungen im Internet vorzunehmen steckt bei vielen Clubs noch in den Kinderschuhen, da sie einerseits diesen Trend noch nicht für sich erkannt haben, andererseits nicht über das technische Know How verfügen, dies allein umzusetzen.

Auch wenn die beiden genannten Punkte nicht zutreffend sind, bleibt es letztendlich bei einer sehr eingeschränkten Möglichkeit auf sich aufmerksam zu machen, da der Golfspieler bei der Recherche im Internet über kein Portal verfügt, in dem er zentral auf alle Angebote zu greifen und buchen kann.

golf-unique unterstützt die Anbieter mit einer TOP-Lösung

golf-unique setzt hier mit seinem Geschäftsmodell an, und stellt den Golfspielern und den Golfanlagenbetreibern diese zentrale Plattform zur Verfügung.

Die Plattform dient neben der Zentralisierung der Angebote auch dem benutzerfreundlichem und intuitiven Buchungsmöglichkeiten von Tee Times für den Golfspieler, sowie der garantierten Erlöserzielung bei der Buchung durch einen Spieler.

Zugleich bietet des dem Golfclub im Rahmen der Auslastung des Golfplatzes kurzfristig und tagesaktuell Sonderkontingente für Golfspieler bereist zu stellen, um Mehreinnahmen über die zusätzlich verkauften Greenfees zu generieren und in weiterer Folge auch die Möglichkeit zu erhalten über diesen Weg neue Mitglieder für den Club gewinnen zu können.

golf-unique ist für den Golfspieler 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche im Internet zu erreichen.

golf-unique bietet zudem eine App für Android und IPhone an, die es dem Nutzer ermöglicht stets die neuesten Angebote zu erhalten.

Diese sind für ihn maßgeschneidert, da er im Rahmen seiner Registrierung seine persönlichen Präferenzen festlegen kann. Diese können nach Plätzen, Regionen oder Greenfeepreisen, und nach dem Datum selektiert und gebucht werden.

Golfclub besitzt unternehmerische Freiheit

Der Golfclub wird mittels eines eigenen Administratorzugangs in die Lage versetzt, seine Angebote entsprechend zu steuern und dieses Angebot innerhalb kürzester Zeit aktiv einer großen Zahl an potentiellen Interessenten zur Verfügung zu stellen.

Der Club erhält zeitnah eine Erfolgsmessung und kann sofort nach Buchung des Kunden über den Geldbetrag verfügen, auch wenn die Inanspruchnahme der Leistung durch den Golfspieler in der Zukunft liegt. Dies erhöht bei konsequenter Nutzung durch den Golfclub nachhaltig die Rentabilität und Liquidität.

golf-unique ist somit der Dienstleister für eine zentrale und aktiv gemanagte Plattform im Golfsport, die europaweit Ihre Dienstleistungen den Golfern und Golfplatzbetreibern und in Folge durch den Ausbau der Produktpalette weiteren Anbietern zur Verfügung stellt.

golf-unique ist die Plattform für den Golfspieler, um schnell, einfach und komfortabel dem schönsten Hobby der Welt nachgehen zu können.

golf-unique – unique as you

Markus Slotta
Gründer

Wandel und Herausforderungen im Golfsport

Der Golfsport in Österreich und Deutschland ist aktuell mit diversen Herausforderungen konfrontiert.

Neben einem hohen Durchschnittsalter bei den Golfern, wird Golf in der breiten Öffentlichkeit eher als Randsportart wahrgenommen und hat nach wie vor das Image als Sportart für reiche Menschen zu gelten.

Dem entgegenstehen die Wachstumsraten der betriebenen Golfplätze in Österreich und Deutschland.

Die Anzahl der jeweiligen Anlagen steigt, die Anzahl der Golfer nimmt jedoch nicht im gleichen Maße zu, so dass die Clubs in einem direkten Mitbewerb um die jeweiligen Golfer stehen.

Verschärft wird der finanzielle Druck für die Betreiber durch die Veränderung der Gewohnheiten der Golfspieler.

Langjährige Clubmitgliedschaften verbunden mit hohen Einschreibegebühren für die jeweiligen Clubs dienten in der Vergangenheit zur Finanzierung der jeweiligen Golfanlagen. Das Konsum- verhalten der Golfer hat sich jedoch in den letzten Jahren dahingehend verändert, dass Golfer nicht mehr unbedingt einem Club angehören wollen, sondern ihrem Sport auf vielen unterschiedlichen Plätzen nachgehen wollen.

Konsumverhalten der Golfer ändert sich

Statt hoher Mitgliedsbeiträgen und Einschreibgebühren bei einem Club investieren die Golfer in sogenannte kostengünstige Fernmitgliedschaften und kaufen nach Bedarf ihre Greenfee´s bei den jeweiligen Golfclubs.

Die jeweiligen Golfplatzbetreiber tragen diesem geänderten Konsumverhalten der Golfer Rechnung und erzielen mittlerweile im Schnitt rd. 50% ihrer Erlöse über den Verkauf der Greenfee´s.
Seit 1997 hat sich der durchschnittliche Preis der Greenfee´s um 60% in Österreich erhöht (Quelle: Branchenreport Golf 2013)

Während der Jahresbeitrag in gleichen Zeitraum nur um 43% und die Einschreibgebühren um 57% gefallen sind.

Für den finanziellen Erfolg eines Golfplatzbetreibers wird somit der Verkauf von Greenfee´s während der Saison immer wichtiger.

Innovatives und einzigartiges Geschäftsmodell

golf-unique setzt mit seinem innovativen Geschäftsmodell nun an der Schaffung einer WIN-WIN Situation für den Golfer und die Golfplatzbetreiber an.

golf-unique ist als Internetplattform 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr online und schafft somit die höchstmögliche Verfügbarkeit für die Vermarktung.
Neben der Internetplattform ist das Portal mit einer eigenen App für Android und IPhone erreichbar.

Optimierung der Betriebserlöse für den Partner

Ziel ist es den Platzbetreibern eine Möglichkeit an die Hand zu geben, um einerseits kurz-, mittel- und langfristig aus wirtschaftlichen Gründen einen hohen Auslastungsgrad der Anlagen sicherzustellen, indem man der Betreiber die Möglichkeit erhält mit Hilfe eines attraktiven Preissystems für Greenfee´s, dass durch den Betreiber eigenständig und tagesaktuell angepasst werden kann, dies für seine Anlage zu gewährleisten.
Zusätzlich generiert der Club im Gegensatz zu dem heutigen Status Quo sofort die Erlöse, da der Golfer bei Buchung direkt zahlen muss, um die Vorteile für sich in Anspruch zu nehmen.

Alles aus einer Hand – einfach und schnell

Neben dem Verkauf von Greenfee´s kann der Golfer weitere Produkte kaufen bzw. buchen. Ziel ist es, dem Golfer golf-unique als one-stop Solution für sein Hobby zu präsentieren, um alle seine Wünsche und Anforderungen abzudecken.

Neben dem Buchen von Greenfee´s und Turnieren, kann er zusätzlich Dienstleistungen buchen und nutzen.

Hierzu zählt das Buchen von Packages, Übernachtungen und Greenfee`s, Buchen von Trainerstunden, Verwalten seiner Scores inkl. Statistik, sowie in weiterer Folge der Kauf von Golfmaterial und –zubehör.

Social Media Integration und Responsive Design

Zusätzlich tragen Social Media Elemente zur Nutzung bei, indem der Golfer seinen Freunden und Bekannten entsprechende Angebote oder Buchungsinformationen schnellstmöglich zukommen lassen kann.

Neue Perspektiven durch online und live Erfolgsmessung für den Anbieter

Durch die Einbindung der Smartphones ist es für Anbieter möglich zielgruppenorientiert und schnellstmöglich Angebot zu publizieren und auf die jeweilige Auslastungsgrade der Plätze reagieren zu können.

Zudem erhält er eine zeitnahe Erfolgsmessung über seine Marketingaktivitäten sowie eine Info über mögliche Preisanpassungen, in weiterer Folge höhere Erlöse zu erzielen.

Die Plattform ist für den Endkunden kostenlos.

Diese Plattform mit Funktionsumfang ist weltweit einmalig und derzeit nicht existent.

 
 
  • Businessidee, Domaineintragungen
  • Erstellung des Business- und Projektplanes
  • Markenschutz 
 
 
 
 
 
 
 

 02/2014

 
 
  • Marktanalyse für Deutschland & Österreich
  • Marktanalyse und Recherche in den USA
 
 

 
 
 
 
 

 04/2014

 
 
 
 
  • Erstellung Lastenheft
  • Auswahl IT Firma zur Umsetzung der Programmierung
 
 

 
 
 
 
 

 05/2014

 
 
 
 
  • Businessplan
  • Anpassung
  • Optimierung
 
 

 
 
 
 
 

 06/2014

 
 
 
 
  •  Investorenakquisition
  • Sicherstellung der Finanzierung und Förderungsmittel
 
 

 
 
 
 
 

 09/2014

 
 
 
 
  • Auftragserteilung zur ersten Softwareversion
 
 

 
 
 
 
 

 04/2015

 
 
  • Softwaretest
  • Bugfixing
  • Rechtliche Prüfung der Internetinhalte
  • Adaptierungen
  • Fertigstellung der Marketingmaterials
 
 

 
 
 
 
 

 12/2015

 
 
 
 
  • Aufnahme weiterer Gesellschafter
 
 
 

 03/2016

 
 
 
  • GO LIVE der Plattform
 

08/2016 

Proof of Concept erfolgreich umgesetzt

 
 
 
 

08/2016 – 11-2019 

 
 
 
  • Verkauf des Softwarecodes an einen Investor
  • Liquidation der GmbH

Der Golfsport steckt in einem Wandlungsprozess

In der heutigen Zeit ist es der Golfsport mit diversen Herausforderungen konfrontiert.

Ein hohes Durchschnittsalter bei den Vereinsmitgliedern, sowie fehlender Nachwuchs von jungen Spielern, aber auch das immer noch in der Gesellschaft verankerte „Snob Image“ führen zu erhöhten Rentabilitätsproblemen bei den Golfclubs.

Verstärkt wird die Situation noch durch die Möglichkeit im Rahmen einer Fernmitgliedschaft eine für Golfspieler kostengünstige Fernmitgliedschaft abzuschließen. Für die jeweiligen Golfclubbetreiber bedeutet dies, dass sie mit geringeren Einnahmen in Bereich der Mitgliedschaftsbeiträge rechnen müssen.

Der Trend im Markt über eine kostengünstige Fernmitgliedschaft Golf spielen zu können ist nahezu ungebrochen. Im Vergleich zu einer Mitgliedschaft in einem Golfclub ist neben den deutlich geringeren jährlichen Kosten die Flexibilität andere oder mehrere Plätze spielen zu können ausschlaggebend für diesen Trend.

Rentabilität benötigt Greenfee-Erlöse

Um einen Golfplatz rentabel betreiben zu können, reicht es heute in den meisten Fällen nicht mehr aus, sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge zu finanzieren. Hieraus resultiert eine gewisse Abhängigkeit der Clubs von den Greenfeespielern.

Wichtig für den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg einer Golfanlage ist es daher möglichst viele Greenfee`s im Laufe des Jahres zu verkaufen, um einerseits die Gesamtrentabilität des Clubs zu erhöhen und andererseits nicht Gefahr laufen zu müssen die Mitgliedsbeiträge entsprechend anzupassen und dadurch eventuell weitere Mitglieder an Fernmitgliedschaftsclubs zu verlieren.

Aktuelles Marketing
eingeschränkte Möglichkeiten und nicht mehr zeitgemäß

Die Marketingmöglichkeiten einer Golfanlage sind in der Regel, aufgrund von angespannten Budgets stark eingeschränkt. Sonderaktionen, um auf das jeweilige Angebot aufmerksam zu machen, werden in der Regel nur im Rahmen der „Mund zu Mund Propaganda“ unter den jeweiligen Spielern verkündet.

Überregionale Marketingversuche, wie Schalten von Anzeigen bzw. Teilnahme an Couponheften sind nicht mehr zeitgemäß und extrem ineffektiv, da die Verwaltung und das Buchen der jeweiligen Leistung sowohl für den Golfspieler als auch für den Club bürokratisch und die Inanspruchnahme der jeweiligen für den Club nicht planbar ist.

Diese Form des Marketings ist nur schwer messbar und kontrollierbar.

Hinzu kommt, dass viele Golfplatzbetreiber nur sehr eingeschränkt auf ihrer Homepage mit diesen Aktionen präsent sind.

Es besteht bei diesen System auch die Gefahr, dass der Kunde nicht zu der gebuchten Zeit erscheint, die Tee Time ist für den Club verloren, da sie weder anderweitig kurzfristig besetzt werden kann, noch Erlöse für den Club generiert werden können. Auf Jahressicht können dem Club so erhebliche Einnahmen entgehen, die in weiterer Folge die finanzielle Planung für die Folgejahre erschweren.

Online Buchungen steckt noch in den Kinderschuhen

Der gesellschaftliche Trend im Golfsport Buchungen im Internet vorzunehmen steckt bei vielen Clubs noch in den Kinderschuhen, da sie einerseits diesen Trend noch nicht für sich erkannt haben, andererseits nicht über das technische Know How verfügen, dies allein umzusetzen.

Auch wenn die beiden genannten Punkte nicht zutreffend sind, bleibt es letztendlich bei einer sehr eingeschränkten Möglichkeit auf sich aufmerksam zu machen, da der Golfspieler bei der Recherche im Internet über kein Portal verfügt, in dem er zentral auf alle Angebote zu greifen und buchen kann.

golf-unique unterstützt die Anbieter mit einer TOP-Lösung

golf-unique setzt hier mit seinem Geschäftsmodell an, und stellt den Golfspielern und den Golfanlagenbetreibern diese zentrale Plattform zur Verfügung.

Die Plattform dient neben der Zentralisierung der Angebote auch dem benutzerfreundlichem und intuitiven Buchungsmöglichkeiten von Tee Times für den Golfspieler, sowie der garantierten Erlöserzielung bei der Buchung durch einen Spieler.

Zugleich bietet des dem Golfclub im Rahmen der Auslastung des Golfplatzes kurzfristig und tagesaktuell Sonderkontingente für Golfspieler bereist zu stellen, um Mehreinnahmen über die zusätzlich verkauften Greenfees zu generieren und in weiterer Folge auch die Möglichkeit zu erhalten über diesen Weg neue Mitglieder für den Club gewinnen zu können.

golf-unique ist für den Golfspieler 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche im Internet zu erreichen.

golf-unique bietet zudem eine App für Android und IPhone an, die es dem Nutzer ermöglicht stets die neuesten Angebote zu erhalten.

Diese sind für ihn maßgeschneidert, da er im Rahmen seiner Registrierung seine persönlichen Präferenzen festlegen kann. Diese können nach Plätzen, Regionen oder Greenfeepreisen, und nach dem Datum selektiert und gebucht werden.

Golfclub besitzt unternehmerische Freiheit

Der Golfclub wird mittels eines eigenen Administratorzugangs in die Lage versetzt, seine Angebote entsprechend zu steuern und dieses Angebot innerhalb kürzester Zeit aktiv einer großen Zahl an potentiellen Interessenten zur Verfügung zu stellen.

Der Club erhält zeitnah eine Erfolgsmessung und kann sofort nach Buchung des Kunden über den Geldbetrag verfügen, auch wenn die Inanspruchnahme der Leistung durch den Golfspieler in der Zukunft liegt. Dies erhöht bei konsequenter Nutzung durch den Golfclub nachhaltig die Rentabilität und Liquidität.

golf-unique ist somit der Dienstleister für eine zentrale und aktiv gemanagte Plattform im Golfsport, die europaweit Ihre Dienstleistungen den Golfern und Golfplatzbetreibern und in Folge durch den Ausbau der Produktpalette weiteren Anbietern zur Verfügung stellt.

golf-unique ist die Plattform für den Golfspieler, um schnell, einfach und komfortabel dem schönsten Hobby der Welt nachgehen zu können.

golf-unique – unique as you

Markus Slotta
Gründer

Wandel und Herausforderungen im Golfsport

Der Golfsport in Österreich und Deutschland ist aktuell mit diversen Herausforderungen konfrontiert.

Neben einem hohen Durchschnittsalter bei den Golfern, wird Golf in der breiten Öffentlichkeit eher als Randsportart wahrgenommen und hat nach wie vor das Image als Sportart für reiche Menschen zu gelten.

Dem entgegenstehen die Wachstumsraten der betriebenen Golfplätze in Österreich und Deutschland.

Die Anzahl der jeweiligen Anlagen steigt, die Anzahl der Golfer nimmt jedoch nicht im gleichen Maße zu, so dass die Clubs in einem direkten Mitbewerb um die jeweiligen Golfer stehen.

Verschärft wird der finanzielle Druck für die Betreiber durch die Veränderung der Gewohnheiten der Golfspieler.

Langjährige Clubmitgliedschaften verbunden mit hohen Einschreibegebühren für die jeweiligen Clubs dienten in der Vergangenheit zur Finanzierung der jeweiligen Golfanlagen. Das Konsum- verhalten der Golfer hat sich jedoch in den letzten Jahren dahingehend verändert, dass Golfer nicht mehr unbedingt einem Club angehören wollen, sondern ihrem Sport auf vielen unterschiedlichen Plätzen nachgehen wollen.

Konsumverhalten der Golfer ändert sich

Statt hoher Mitgliedsbeiträgen und Einschreibgebühren bei einem Club investieren die Golfer in sogenannte kostengünstige Fernmitgliedschaften und kaufen nach Bedarf ihre Greenfee´s bei den jeweiligen Golfclubs.

Die jeweiligen Golfplatzbetreiber tragen diesem geänderten Konsumverhalten der Golfer Rechnung und erzielen mittlerweile im Schnitt rd. 50% ihrer Erlöse über den Verkauf der Greenfee´s.
Seit 1997 hat sich der durchschnittliche Preis der Greenfee´s um 60% in Österreich erhöht (Quelle: Branchenreport Golf 2013)

Während der Jahresbeitrag in gleichen Zeitraum nur um 43% und die Einschreibgebühren um 57% gefallen sind.

Für den finanziellen Erfolg eines Golfplatzbetreibers wird somit der Verkauf von Greenfee´s während der Saison immer wichtiger.

Innovatives und einzigartiges Geschäftsmodell

golf-unique setzt mit seinem innovativen Geschäftsmodell nun an der Schaffung einer WIN-WIN Situation für den Golfer und die Golfplatzbetreiber an.

golf-unique ist als Internetplattform 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr online und schafft somit die höchstmögliche Verfügbarkeit für die Vermarktung.
Neben der Internetplattform ist das Portal mit einer eigenen App für Android und IPhone erreichbar.

Optimierung der Betriebserlöse für den Partner

Ziel ist es den Platzbetreibern eine Möglichkeit an die Hand zu geben, um einerseits kurz-, mittel- und langfristig aus wirtschaftlichen Gründen einen hohen Auslastungsgrad der Anlagen sicherzustellen, indem man der Betreiber die Möglichkeit erhält mit Hilfe eines attraktiven Preissystems für Greenfee´s, dass durch den Betreiber eigenständig und tagesaktuell angepasst werden kann, dies für seine Anlage zu gewährleisten.
Zusätzlich generiert der Club im Gegensatz zu dem heutigen Status Quo sofort die Erlöse, da der Golfer bei Buchung direkt zahlen muss, um die Vorteile für sich in Anspruch zu nehmen.

Alles aus einer Hand – einfach und schnell

Neben dem Verkauf von Greenfee´s kann der Golfer weitere Produkte kaufen bzw. buchen. Ziel ist es, dem Golfer golf-unique als one-stop Solution für sein Hobby zu präsentieren, um alle seine Wünsche und Anforderungen abzudecken.

Neben dem Buchen von Greenfee´s und Turnieren, kann er zusätzlich Dienstleistungen buchen und nutzen.

Hierzu zählt das Buchen von Packages, Übernachtungen und Greenfee`s, Buchen von Trainerstunden, Verwalten seiner Scores inkl. Statistik, sowie in weiterer Folge der Kauf von Golfmaterial und –zubehör.

Social Media Integration und Responsive Design

Zusätzlich tragen Social Media Elemente zur Nutzung bei, indem der Golfer seinen Freunden und Bekannten entsprechende Angebote oder Buchungsinformationen schnellstmöglich zukommen lassen kann.

Neue Perspektiven durch online und live Erfolgsmessung für den Anbieter

Durch die Einbindung der Smartphones ist es für Anbieter möglich zielgruppenorientiert und schnellstmöglich Angebot zu publizieren und auf die jeweilige Auslastungsgrade der Plätze reagieren zu können.

Zudem erhält er eine zeitnahe Erfolgsmessung über seine Marketingaktivitäten sowie eine Info über mögliche Preisanpassungen, in weiterer Folge höhere Erlöse zu erzielen.

Die Plattform ist für den Endkunden kostenlos.

Diese Plattform mit Funktionsumfang ist weltweit einmalig und derzeit nicht existent.

08/2016 – 12-2019 

 
 
 
  • Verkauf des Softwarecodes an einen Investor
  • Liquidation der GmbH

10-2013

 aineintragungen
  •  
    • Businessidee, Dom
    Erstellung des Business- und Projektplanes
  • Markenschutz 
 
 
 
 
 
 
 

 02/2014

 
 
  • Marktanalyse für Deutschland & Österreich
  • Marktanalyse und Recherche in den USA
 
 

 
 
 
 
 

 04/2014

 
 
 
 
  • Erstellung Lastenheft
  • Auswahl IT Firma zur Umsetzung der Programmierung
 
 

 
 
 
 
 

 05/2014

 
 
 
 
  • Businessplan
  • Anpassung
  • Optimierung
 
 

 
 
 
 
 

 06/2014

 
 
 
 
  •  Investorenakquisition
  • Sicherstellung der Finanzierung und Förderungsmittel
 
 

 
 
 
 
 

 09/2014

 
 
 
 
  • Auftragserteilung zur ersten Softwareversion
 
 
 
 
 
 
 

 04/2015

 
 
  • Softwaretest
  • Bugfixing
  • Rechtliche Prüfung der Internetinhalte
  • Adaptierungen
  • Fertigstellung der Marketingmaterials
 
 
 
 
 
 
 

 12/2015

 
 
 
 
  • Aufnahme weiterer Gesellschafter
 
 
 

 03/2016

 
 
 
  • GO LIVE der Plattform
 

08/2016 

Proof of Concept erfolgreich umgesetzt

 
 
 
 

08/2016 – 12-2019 

 
 
 
  • Verkauf des Softwarecodes an einen Investor
  • Liquidation der GmbH
Inhalt umschalten
Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on print

Guten TAG!

Öfters hier?

Fein, dann melden Sie sich doch einfach gleich zum Newsletter an!

Profitieren Sie als Erster von aktuellen News!

Vorab vielen Dank für Ihre Registrierung.